Heldenstadt Anders Festival - Volle Hütte und starke Auftritte im Leipziger UT


Drei Tage AUSVERKAUFT. Unzählige Biers, Umarmungen. Tränen der Freude, Pogo, gute Laune. Dazu Bands, die mehr als drei Jahrzehnte nicht mehr zusammen auf der Bühne gestanden haben. Dass Leipziger 'Heldenstadt Anders Festival' im Leipziger UT Connewitz war ein voller Erfolg! Wir werden in den nächsten Wochen und Monaten die - knapp - 1 TB an Daten sichten und daraus für euch einen schönen Dokumentarfilm basteln. Der dann am 17.1.20 im UT Connewitz gezeigt wird. Parallel auch zum Download angeboten werden soll. So ist der Plan. FREE FOR ALL! Unvergessliche Bilder, Interviews, Eindrücke. Es sind wirklich geile Shoots geworden ....


Drei Vinyl-Scheiben in den Farben grün, lila und weiss. Zum Bestellen.. Dazu ein Booklet, dass sich mit seinen 148 Seiten sehen lassen kann. 

Drucken

Heldenstadt Anders Leipzig - Independent-Festival (12./13./14.09.2019)

Immer wenn sich ein 'runder' Jahrestag nähert, kommen sie fast unabänderlich. Die immergleichen Gedenkveranstaltungen mit ihren immergleichen drögen Reden. Von der 'friedlichen' Revolution, die in Wahrheit so friedlich gar nicht war.

Es geht auch anders. Ein bischen Musik machen. Wütend und ätzend - wie die Leipziger Undergroundszene in den 80er Jahren gewesen ist. Punk, NDW, Experimental, Noise - in kaum einer DDR-Stadt gab es so viele verschiedene Bands, gab es so eine lebhafte Musik-Szene.  Und nun - mehr als 30 Jahre später - hat ein 'Liebhaber' der unangepassten Klänge Bedeutendes vollbracht. Er hat mehr als ein Dutzend dieser Bands - die seit Jahrzehnten aufgelöst sind - zum Leben erweckt. 


Zunächst auf einer Plattenbox. Drei Vinyl-Scheiben in den Farben grün, lila und weiss. Dazu ein Booklet, dass sich mit seinen 148 Seiten sehen lassen kann. Zur Record-Release-Party im Leipziger UT-Connewitz steigen dann einige von ihnen wieder auf die Bühne. Bands wie 'Zorn', '0815', 'Gelee Royal', 'NeuRot' oder 'Die Zucht'

interpool.tv wird das Festival filmen. Und: am Samstag den 14.09.2019 selbst dort spielen. Mit 'Schmerzgrenze'. Einer Anarcho-Punk-Band, die es 1987 einen Sommer lang gab. Von deren fünf Auftritten, drei vorzeitig abgebrochen wurden.  Wer Lust auf das einmalige Festival hat, es gibt noch Restkarten für Donnerstag. Freitag und Samstag sind mittlerweile ausverkauft. Die einzige Möglichkeit: wenn vor Ort noch einer seine Karte verkauft ....

Das LINE-UP: Donnerstag, 19.30 Uhr: HerT.Z., Kulturwille, Mad Affaire, Die Zucht;
Freitag, 18 Uhr: The Huck, 0815, Dillentanten feat. Karl-Heinz, Gelee Royal, Der Schwarze Kanal, Pffft;
Samstag, 17 Uhr: Schmerzgrenze, The Real Deal, Trübkraft Umsonst, Unklar, Zorn, Neurot, Confused Trial. 

Drucken

Berlin-Tipps

berlin bei nacht
17.11. 10:00 Grießmühle: Young Marco, Artwork, Lauer, Bradley Zero, Kapote, Benjamin Fröhlich, Rhode & Brown, Cody Currie & Joel Holmes , Friedrich Raphael, Al Kent, Al Zanders, Sylvie Maziarz, Bplan, Toy Tonics, Nautilus, Permanent Vacation (Techno, House)
17.11. 16:00 Klunker Kranich: Pelicans, Marinelli & DJ Mausebär, Wolke 7, Baby Vulture (Electro)
17.11. 17:00 Zukunft: Braunkohlebagger, Kaptain Kaizen, Neska Lagun (Post Hardcore, Screamo)
17.11. 20:00 Gretchen: Promoe (Hip Hop) 21e
17.11. 20.00 Heimathafen Neukölln: The Trouble Notes, Geordie Little (Folk Rock) 24e
17.11. 20:00 Huxleys: Welshly Arms (Rock, Pop) 37e
17.11. 20:00 Kater Blau: Coss, Saktu & Tobi Neumann, Norman Weber (Techno, House)
17.11. 20:00 Silent Green: Nai Palm (Haitus Kaiyote), Noah Slee, Mitsune (Exp, Jazz, R&B) 27e
17.11. 20.30 Festsaal Kreuzberg: Ezra Furman (IndieRock) 26e
17.11. 21.00 An der Autobahn: Akne Kid Joe, Gwehrmutter, Parkplatzblick (Punk)
17.11. 21.00 Urban Spree: Ash Code, Alice Gift (Synthwave, Gothic) 16e
17.11. 22.00 Quasimodo: Adam Holzman & Brave New World (Jazz) 25e
17.11. 22.00 Tief: Late Night Venture, Kiroptera (Doom, Post Metal)
17.11. 23.00 Suicide Circus: Julian Wassermann, Florian Kruse, Pascale Voltaire (Techno)

18.11. 17.30 SO36: Crystal Lake, In Hearts Wake, Polar, Jake Hill/Josh A, Our Hollow Our Home, Alpha Wolf, Great American Ghost (Hardcore, Metal) 32e
18.11. 20.00 Auster Club: Dekker (Folk) 15e
18.11. 20.00 Bi Nuu: Giggs (HipHop)
18.11. 20.00 Musik & Frieden, Schwarzes Zimmer: James Barker Band, Julia Cole (Country) 27e
18.11. 21.00 Heimathafen Neukölln: Comet is Coming (Experimental Jazz, Rock) 26e

Weiterlesen

Drucken

Durch die weitere Nutzung dieser Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.