Black Block - Wie linke Militanz wirkt (Dokumentarfilm, 94 min, interpool.tv, 2023)



+ + AUCH BEI AMAZON PRIME VIDEO (LEIHEN UND KAUFEN) + +


Vermummt, verschwiegen, schwarz gekleidet: Wenn die Elbchaussee brennt, der 1. Mai in Berlin in Gewalt umschlägt, am Hambacher Forst Steine fliegen oder im Leipziger Umland Neonazis mit Hämmern angegriffen werden. Staatliche Behörden können die Militanten des 'Black Block' fast nie identifizieren. Ein Dokumentarfilm, der Einblicke gibt. In eine Szene, die eigentlich mit keinem redet.

BLACK BLOCK hat eine Länge von 94 Minuten und wird von uns - via VIMEO - für 4,99 (Leihen, 48 Stunden) und 9,99 Euro (Kaufen, inklussive Download) angeboten. Dort findet sich auch Bonusmaterial, wie - zum Beispiel - ausführliche Interviews und nicht gesendete Szenen. Unser Dokumentarfilm kann außerdem bei AMAZON PRIME VIDEO erworben werden. Die Kinopremiere von 'Black Block' fand am 19. Januar 2024 im Leipziger Kino UT Connewitz statt und war zweimal AUSVERKAUFT. Mitte Mai lief der Film dort noch einmal vor vollem Haus. Wir planen den Dokumentarfilm nicht nur in Leipzig, sondern auch in Berlin und Hamburg zu zeigen. Gern auch anderswo. Kontaktiert uns - wenn ihr eine Vorstellung mit Gespräch machen wollt - unter fredkowasch(et)interpool.tv!

Video on Demand: Unternehmen Capricorn (Spielfilm, 118 min, 1978, arte)

Wer fliegt als Erster ins Weltall? Wer ist die Nummer 1 auf dem Mond? Wer 'erobert' den Mars? In den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts herrschte in der Raumfahrt so etwas wie der Wettbewerb zweier Systeme. Kapitalismus gegen Sozialismus, die USA gegen die Sowjetunion. In diesem gut gemachten und spannenden Spielfilm geht es um eine Reise zu einem Planeten, die nie statt fand. Zumindest nicht mit Astronauten. Schlecht nur, wenn die Raumkapsel beim Erdeintritt verglüht, die Passagiere aber noch am Leben sind. Kurzweiliger Sience-Fiction-Film mit James Brolin, O.J. Simpson und dem unvergessenen Telly Savalas. Noch bis zum 30. Juni in der arte-Mediathek.

Drucken

Video on Demand: Ronin (Actionkrimi, 115 min, 1998, arte)

KULT-Film. Mit Starbesetzung. Katharina Witt als russische Eisprinzessin. Jean Reno und Robert de Niro als Gangster. Legendär wie de Niro zu Filmbeginn im Regen diese Treppe im Pariser Stadtteil Montmatre hinunter geht. Die Lage checkt. Seine Knarre deponiert. Die Eckkneipe betritt. Bestes Kino auch die Verfolgungsjagden über Pariser Autobahnen. In Szene gesetzt von John Frankenheimer. Der einst auch bei 'Grand Prix' Regie führte. Wer diesen Actionkrimi noch nicht gesehen hat, sollte es tun. Noch bis zum 12. März in der arte-Mediathek

Drucken