Klare Kante: Die Willkommensparty ist zu Ende

Ein Kommentar von Fred Kowasch
angela merkelNix "Refugees welcome". Keine süßen Bonbons, keine bunten Luftballons mehr auf Bahnsteigen, an Vorortzügen. Fotografen und Kameramänner müssen sich jetzt ein anderes Motiv suchen.

Hört man sich um, wird klar: noch nie in den letzten 25 Jahren stand die Darstellung der Wirklichkeit in den Medien in so einem krassen Widerspruch zur Stimmung im Land. Nicht wenige erinnert dies an die DDR-Propaganda Mitte der 80er Jahre.

Jetzt wird den Meisten klar: 'Mutti' hat keinen Plan. Will sie die Gesellschaft zu Grunde richten? Eine heimelige Anarchistin auf dem Feldzug gegen die Instanzen der Bundesrepublik? Auf Mission ins Chaos, gewissermassen.

Fakt ist: die Bundesrepublik wird in den nächsten Jahren massive Probleme haben. Mit Parallelgesellschaften und Stellvertreterkriegen. Im Bildungs-, Sozial- und Gesundheitswesen.

Vergesst eure Rente, vergesst das träge Leben unter Hartz-IV-Schirmen. Jetzt geht es ans Eingemachte. Stellt euer Leben um. Die sichere, biedere und bigotte Republik ist Geschichte.
(14.09.2015)

Drucken

Durch die weitere Nutzung dieser Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.